Frühling – auf leisen Sohlen

Ganz ganz leise und heimlich schleicht sich dieses Jahr der Frühling heran. Die ersten Blüten waren ja schon vor Wochen in Köln zu sehen, aber weder die Sonnenstunden noch die Temperaturen passten irgendwie dazu. Jetzt ist es nachts zwar noch bitterkalt, aber tagsüber kann man die neue Jahreszeit so langsam erahnen. Wenn die Sonne scheint und der Himmel blau ist. Vor ein paar Tagen haben sich die ersten Kinder wieder am Nachmittag auf den Nippeser Wilhelmplatz getraut. Und auch Kuno und ich haben den Gesellschaftsspielen, den Legosteinen und vor allem der Unausgeglichenheit zunächst auf Wiedersehen gesagt. Wir waren jeden Nachmittag draussen. Gestern waren wir mit ein paar anderen Kindern auf dem Spielplatz und alle rannten wie von der Tarantel gestochen hin und her, als ob sie seit Wochen eingesperrt gewesen seien und jetzt endlich wieder raus dürften. Funktioniert auch gut und ist für Kuno dieses Jahr eine Neuentdeckung : Steine in den See werfen! Möglichst viele!

Die Tage haben jedenfalls wieder eine ganz andere Qualität und Kuno ist zudem mit viel Bewegung und frischer Luft wesentlich entspannter. Jetzt warten wahrscheinlich alle nur noch, dass man die Mützen zuhause lassen kann und auf die Öffnung der Eisdielen et voilà: ein gänzlich anderes Leben in der Stadt. Eine Kollegin von mir meinte noch heute morgen, dass sie heilfroh ist, dass sie ihren Sohn endlich wieder in den Garten zum Spielen schicken kann und er das Wohnzimmer nicht mehr zur Turnhalle macht. Also ich kann es ebenfalls kaum erwarten, dass der Frühling richtig losgeht, denn auch mir tut frische Luft und ein paar Kugeln Eis ganz gut.

Kinder am See IMG_5487 Mädchen wirft Stein See in Köln

 



Leave a Reply

Boule im Bluecherpark
One Pic Sunday
Kuno und Nils
One Pic Sunday – soccer
IMG_5911
The train
Hay-Tray-und-kinderkram3
Hello sun