Der Eislöffel

Ich weiß noch genau, als ich mit einer Freundin auf einem kleinen Spielplatz saß. Da saßen wir nun, genau wie alle anderen Mütter, dicht gedrängt mit unseren Krabbelkindern im Sand. Jeder hatte sein Häufchen Sandspielzeug um sich herum platziert. Da haben wir noch gedacht, dass es ja so kleinlich ist, wenn man den Namen des Kindes auf die Spielsachen schreibt. “Auf dem kleinen Spielplatz geht doch nichts verloren. Und wenn, dann kauft man halt mal eine neue Schaufel für 1,50€.”

 

Spielstabil Löffel

Ha. Jetzt einige Zeit und viele Spielplatzbesuche später sieht unsere Meinung ganz anders aus. Ich finde es zwar immer noch irgendwie doof, meinen Besitz so zu kennzeichnen, wie wahrscheinlich alle anderen Mütter auf dem Spielplatz auch, aber leider hat mich die Erfahrung gelehrt, es besser zu tun. Zum 1. Geburtstag von Kuno gab es von Freunden eine Ladung Eimer, Becher und Schaufeln und kurz darauf kamen noch Sieb, Kuchenform und Eishörnchen dazu. Jetzt mache ich den Beutel auf dem Spielplatz auf und es fällt ein kleiner blauer Becher raus, eine Schaufel, eine Eiswaffel und ein bestimmt sechsmal nachgekaufter Eislöffel. Ein trauriges Bild  – findet auch Kuno, der sich natürlich auch nicht erklären kann, wo alles andere geblieben ist. Genauso wenig, wie seine Mutter.

 

Kuno im Sandkasten

Wasserspielplatz Nippes Kind auf Spielplatz

Gut, anfangs habe ich gar nicht auf die Sandspielsachen geachtet, bis ständig was fehlte und ich mal etwas wiederbeschafft habe. Das war dann aber so häufig, dass ich begann zu gucken, wo die Teile während des Spiels bleiben und vor dem Heimweg alles abzusuchen und einzusammeln. Fehlanzeige, immer war irgendwas nicht auffindbar. Dann habe auch ich die Spielsachen beschriftet! Mit dem Ergebnis, dass ich sie schneller wiederfand, aber etwas war dennoch fast immer verschwunden. Bei Sandspielzeug ist es so ähnlich wie mit der Wäsche. Die Eislöffel sind auf jeden Fall die Socken des Spielplatzes. Es gibt kaum ein beliebteres Sandspielzeug als den Eislöffel, der dementsprechend häufig verschwindet. Und da er so beliebt ist, war ich bisher auch gewillt den ein oder anderen nachzukaufen. Jetzt hat es ein Ende, dieser muss der Letzte sein –  dann ist auch wieder mehr Platz im Kinderwagen und Kuno hat ja Hände, mit denen kann man auch schaufeln ; )

 

Hand mit Sand

 



2 responses to “Der Eislöffel”

  1. petral says:

    Hallo Du,
    ich bin gerade auf deinen tollen Blog gestossen und bin total begeistert. Deshalb bin ich auch gleich mal Leserin bei dir geworden. Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten für Klein und Gross

    PS. Wenn du nur was für die großen suchst klick mal HIER

Leave a Reply

One Pic Sunday – playground
IMG_5513
The mouse
IMG_5911
The train
Riesenrad auf Kirmes
Woche 44 – 48