1. Mai

Ich schaue seit Tagen schon nicht mehr auf die Wetter App: eine zu große Enttäuschung! Auch am 1. Mai war das nicht anders. Auch wenn der 1. Mai ein Feiertag ist, war es ein ganz normaler Sonntag, an dem wir uns vorgenommen hatten, mal ein wenig mehr zu machen als unsere üblichen Sonntagsrunden zu drehen und einen richtigen Ausflug zu machen. Wir hatten uns spontan für den Forstbotanischen Garten in Rodenkirchen entschieden, da ich dort noch vor zwei Wochen Schwangerschaftsfotos gemacht hatte. Als wir dann aufbrechen wollten, fiel uns erst auf, dass das Wetter ja erstaunlich gut war und dazu auch noch Feiertag. Die Panik befiel uns, dass alles total überlaufen sein würde. Aber zum Glück hatten wir uns mit anderen Freunden mit Kindern verabredet, so dass es kein Zurück gab.

Als wir dann angekommen waren, wurden wir schon vom Duft der Blütenpracht empfangen und eine gewisse Ruhe umgab uns plötzlich (abgesehen von dem Hintergrundrauschen einer großen Strasse). Uns begegneten in der ersten Stunde nur vereinzelt Spaziergänger und Kuno konnte alles in Gänze beobachten und erkunden. Er ist zwar eher an Hummeln, Regenwürmern und Kellerasseln interessiert, aber auch die gibt es dort häufiger als auf dem Bürgersteig in der Stadt.

Ein Highlight waren allerdings die Pfauen, die dort frei herumlaufen und über die Wege flanieren. Auch ich sah zum ersten Mal in meinem Leben, wie ein Pfau sein Gefieder aufstellt und einem Weibchen hinterher jagt. Danach hatte Kuno noch mehr Respekt vor den großen Vögeln als er sowieso schon hatte.

Forstbotanischer Garten Koeln Kirschblueten Kuno mit Kirschblueten Blüten zählenPfauPfau auf der JagdDurch den WaldWaldweg

Zum Schluss gab es das verabredete Treffen mit der befreundeten Familie auf der großen Wiese, wo sich auch der Spielplatz befindet. Dort ist für alle Altersklassen was dabei, so dass sich keiner langweilen muss und die schöne saftig grüne Wiese lädt zum Picknick ein.

Ein paar Infos: Man kommt auch mit der Strassenbahn gut zum Forstbotanischen Garten  (Linie 16) und wenn man Glück hat, steht ein Eiswagen auf dem Parkplatz. Ansonsten sollte man für Essen und Trinken selber sorgen, da es nichts in der Nähe gibt. Ausserdem ist der Spielplatz mit relativ wenig Bänken ausgestattet und noch weniger mit sonnengeschützten Plätzen, daher empfehle ich gerade im Sommer guten Sonnenschutz oder bei einem Tagesausflug vielleicht sogar eine Strandmuschel mitzunehmen.



Leave a Reply

foto-4
Welcome to Nice
Kostüm Feuerwehrmann
Karneval – kein Rollenspiel
Kinder im Wald
Feels like autumn
Woche 38 Foto
Woche 38: tut tut!